Über mich

Christiane Ostertag

Christiane Ostertag

Intern der Rosen-Methode®

Gesehen und berührt zu werden ist für uns Menschen nicht nur im Säuglingsalter existenziell. Besonders in den letzten Jahren wurde deutlich, wie selbst einfache Berührungskodexe wie Begrüssungsrituale eine lebendige Gemeinschaft gestalten und ausmachen. Wie sich Berührung im weitesten Sinne vertrauensschaffend auf unsere Selbstverortung und Selbstwahrnehmung auswirken kann.

Meine Neugierde, die Zusammenhänge besser verstehen zu können, führte mich auf den "Rosen-Weg". Langjährige Selbsterfahrung in Rosen-Sitzungen lösten in mir die Erkenntnis und mehr Verständnis über mich selbst aus, was u.a. in mehr Lebendigkeit und Freiheit im alltäglichen Handeln Ausdruck findet. 

Die Erfahrung, wie das Leben in der Gemeinschaft lebenswerter werden kann - durch eine liebevolle, stabile Verbindung mit sich selbst - möchte ich gerne für andere Menschen erfahrbar machen. Ich biete dafür eine vertrauensvolle Umgebung und eine sichere, wohlwollende Begleitung durch "lauschende" und achtsam unterstützende Hände an. 

Werdegang

Neben meiner freischaffenden Tätigkeit als Intern der Rosen-Methode® Körperarbeit (Abschluss 2024) bin ich momentan in Teilzeit in der Altenpflege tätig.

  • Palliative Care Level A2, SL Luzern 2021
  • Fachkurs Psychiatrie, FH Bern 2020
  • Einführung in die Emotionsfokussierte Therapie (EFT), AWP Berlin 2020
  • Master of Arts in Religious Studies, 2018
  • Diplom in freier Malerei / Graphik, 1996
  • Diplom Pflegefachfrau (SRK anerkannt auf tertiärer Stufe), 1989


Rosen-Methode®
Christiane Ostertag